……dankeschön Jan

ich befinde mich seit dem 8.11.2020 in der zweiten freiwilligen
Quarantäne. Die täglichen Ansteckungszahlen haben mich dazu
veranlasst. Es gibt Konsequenzen. Ich besuche nur noch meinen
Lebensmittelhändler und den Türken für frisches Obst.
Mein Leihenkelkind hole ich nicht mehr von der Schule ab
und das tägliche spielen in meiner Wohnung oder im Park
muß flach fallen. Das Grab kann ich auch nicht besuchen,
die Fahrt mit den Öffentlichen nach Mauerbach ist mir zu
gefährlich
Hoffentlich dauert es nicht wieder Wochen

Hier ist heute auch der Platz für ein ganz, ganz großes
Dankeschön an unseren Sohn Jan. Er hat mir bis zu
2x wöchentlich Lebensmittel gebracht (hab ihm eine Liste
geschickt) und auch meine schlwechtverheilende Wunde

an der Seite gepflegt (Verbandswechsel mit Desinfektion).
Ich war sehr, sehr dankbar dafür und bin stolz auf ihn
und sein großes Herz.

Ich hoffe wir müssen das nicht wiederholen beim heurigen
lockdown.

Vorlage BlogPimp / Appelt Mediendesign, angepasst und bebildert von Hans-Peter Thomas