vor der Fahrt mit der Strassenbahn von Mitte bis zur Endhalte
Klein Schmöckwitz haben wir uns bei Konopke´s gestärkt. Der Kultort für die einzige, echte,unvergleichliche Currywurst. Lange Schlange vor der Ausgabe
…. das ist einfach Berlin ……..w e e s t e

 

 

Hannelore hat jemand hinter uns in der Schlange gefragt: Warum ist hier eine
so lange Schlange? .…… Mensch, Konopke steht im Reiseführer. Konopke gibt es

Konopke gibt es
seit den 30er Jahren. Da es im Ostteil der Stadt lag kennen wires nicht so gut
wie die Bude unter der Brücke in Berlin Zoo und die an der Kurfüstenallee.
Der Wurstmaxe ist der beste an allen.
Hannelore und ich nach dem Hochgenuß in der Schönhauser Allee

…. ich hab noch einen Koffer in B e r l i n 

Wir haben dann die lange Straßenbahnfahrt über Köpenick und weiter
nach Alt-Schmöckwitz  durch den Wald mit der Linie 68 gemacht. Straßenbahnen
fahren nur im Ostteil der Stadt.Die Linienführung ist unverändert, die Nummern
haben sich nach dem Anschluss verändert. Das  ist eigentlich bedauerlich, denn
man muß mehr umsteigen und viel Geduld mitbringen,  wegen der vielen
Schienenersatzverkehre. Wowi….., das wird Dein Ende als Bürgermeister
begründen.
Gestreift haben wir die Frankfurter Allee, uns bekannt auch als Stalinallee.
Hier diese prachtvolle Architektur.

Straßmannstrasse Stammsitz der Familie Thomas. Dort habe ich immer meine Omma Marie besucht.

Nostalgie…..

Wieder mal umsteigen in Köpenik. Der Hauptmann hat uns am Rathaus begrüßt.

Wir haben unser Ziel aber dann doch noch erreicht. Der Zugang zu den Seen ist nach der Wende noch schwieriger möglich, aber das haben wir eigentlich erwartet

Es ist spät geworden und so wurde per handy das Abendessen verschoben.

weil es so schön war hier noch einmal als Diaschau

  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • cssslider
  • j
http://wowslider.com/ by WOWSlider.com v8.7