1/4 Ernst, 3/4 Vergnügen


unser Hernals entwickelt sich zum Greenwich Village
von Wien……man darf ja schließlich träumen. In einer
aufgelassenen Kugelschreiberfabrik bei uns ums Eck
hat ein Heuriger für kurze Zeit aufgesperrt : 1/3 Ernst,
3/4 Viertel Vergnügen. Ein Architektenteam hat ihn gestaltet
im Rahmen einer Designwoche.
Als wir ihn besuchten, hat Franz Hautzinger auf der
Jazz Trompete improvisiert. Er ist der neue Miles!
Wein gab es von Jutta Ambrositsch, dem neuen Star
der Wiener Winzer Szene. So begann das alles auch
im 16. Bezirk (jetzt Bobohausen). Wienerisches um
den Wein kannst du übrigens hier lernen.
klick doch.

vin_do_bona mant……

hädat g’sagt de hittn vom mameladking himself
am brunnanmorkt, häh?!


das ist der Kommentar eines echten Wieners zu meinen
guesswhereinvienna Bildern, die ich bei Flickr immer
ins web stelle, wenn ich in Wien bin. Das ist immer
wieder ein großer Spaß!
Hier meine Bilder

de-l- b-l-unnenma-l-t


auch in der verlängerten Werkbank in China
kann das mal vorkommen. Bisher dachte ich immer
es gibt Schwierigkeiten mit dem -l-, jetzt ist das
erstemal das -c- ausgerutscht. Auf dem
Brunnenmarkt geht aber das Leben weiter seinen
Gang.

….karma sammeln


habe gerade das Buch .…. mieses Karma ……
gelesen. In Wien gibt es in der Nähe des
Stephansdoms die passende Seife dazu, natürlich
handgeschöpft. Jetzt warte ich noch auf das
unwahrscheinlich anziehende Eau de Cologne.
Inzwischen sammle ich ……

Oase im Touristengewimmel

die Kärntnerstrasse ist eigentlich in Wien den
Touristen aus aller Welt vorbehalten. Es gibt aber
eine wirklich schöne Oase. Diese …..

Wein Wanderung….2010 geschaft


im wahrsten Sinn der Worte. Wir sind diesmal
von Neustift nach Sievering und dann zum Cobenzl

gewandert. Das geht den ganzen Gspöttgraben
hoch …. endlos und steil. Aber wir haben die
Anstecknadel ehrlich erworben!
2 Jahre werde ich den Weg wohl noch schaffen
und dann kann man ja immer noch die andere
Richtung (nämlich bergab) gehen. Der Zweigelt  ist schon
reif für die Lese. Hier ein paar Bilder

edilio, stanco


es war wohl doch etwas umfangreich, das Wien-Programm.
Edilio hat es auf unnachahmliche Art auf dem Balkon in
der Septembersonne verarbeitet
. s i l e n c i o

neu… gleich um die Ecken


Die Paulinenwarte im Türkenschanzpark ist renoviert
und man kann sie am Wochenende für 50 cent
besuchen. Es gibt einen schönen Rundblick auf
den Wienerwald, den 18. und 19. Bezirk und unseren
Hieb Hernals. Panoramen in der Anlage. Hier

Mukentalerweg ist ausgesteckt

wer wie wir den Weg nicht scheut fährt mit der BIM
nach Grinzing und geht dann zum Mukentalerweg
in die Weinberge zum Bauwagen-Heurigen. Hier hat
man einen guten Wein (4 Winzer) und einen schönen
Blick auf Wien- geöffnet nur an wenigen Wochenenden im
Sept/Okt. /strong>

Mandala in NÖ


Mandalas gibt es nicht nur im Buddhismus, sondern auch
in katholischen Klöstern. Mit unseren Freunden waren
wir im Kloster Heiligenkreuz bei Baden/Wien. Den

Zisterziensern waren früher Farben verboten,

später gab es Ausnahmen, u.a. dieses Fenster (1870) im Kapitelsaal

Man erreicht Heiligenkreuz einfach mit der U6 bis Meidling,
dann mit der S bis Baden und dann mit dem Postbus.
(1 3/4h Fahrt). Jetzt waren nicht nur Benedetto sondern auch
Stefania und Edilio dort. Bilderserie hier,
Gregorianik unter diesem Link. Es ist das 12 Uhr Chorgebet

Vorlage BlogPimp / Appelt Mediendesign, angepasst und bebildert von Hans-Peter Thomas

Translate »