Bärlibrumm

einmal im Jahr veranstaltet Helga Plachenka ein Straßenfest in
der Gschwandnergasse. Helga leitet den Kindergarten in unserem
Haus in Wien. Dort geht auch Ayda, meine Prinzessin hin und
lernt fleißig Deutsch, wenn wir nicht mit ihr bei uns spielen.
Dieses Jahr war das15. Fest. Das Fest ist so bedeutend, das
Grußbotschaften vom Ex- Bundeskanzler Kern und verlesen wurden.
Sie bemüht sich seit Jahren um Integration. Es ist uns so
wichtig, das wir unsere Reisen daraufhin abstimmen.
Ayda, Mohammad und wir hatten auch dieses Jahr wieder viel,
viel Freude…….
Hier kann man es auch sehen. Ayda hat übrigens die Windpocken
gut überstanden.

  • bild5z
  • bild12z
  • bild1z
  • bild3z
  • bild4z
  • bild6z
  • bild7z
  • bild8z
  • bild9z
  • html slideshow
  • bühne2z
slider by WOWSlider.com v8.8

gesprenkelte Ayda

diesmal kommen Leih Oma und Leihopa etwas zu kurz.
Ayda hat einen Tag nach unserer Ankunft die Windpocken
bekommen. Wir hoffen sie wird bald wieder gesund, damit
wir mit ihr die letzte Woche Wien verbringen können.

Gründe

es gab im wesentlichen drei Gründe nach Wien zu fahren.
Jans 50.ter Geburtstag, das Straßenfest in der Gschwandnergasse
und das Sommernachtskonzert mit dieser Einladung. Obwohl
ich sicher kein fan bin von Basti und Bumsti haben wir es
angenommen.

was für ein herrliches Wetter

schon im März
sensationelle 22,7 (zweiundzwanzig komma sieben) Grad
warm

Ayda, meine kleine Prinzessin

diesmal zu Ostern 2018

im Wartestand

Zarah, Mohammad, Ayda und Ainaz, meine erweiterte
Wiener Familie, warten immer noch auf den herbeigesehnten positiven Asybescheid.
Drückt die Daumen!!!

meine Prinzessin 2018

Aida und ihre Eltern mußten umziehen. Schön dass
sie nur ca.700m von uns entfernt eine Wohnung gefunden haben.
Es ist schwer, wenn man als Asylsuchender nur die
weiße Karte hat und auf sein Erstinterview schon
2,5 Jahre wartet.
Mohammad, ihr Vater hat es geschafft und wir haben ihm
geholfen die ersten Hürden mit seinem Vermieter zu nehmen.
Wir hoffen auf eine lang anhaltende Lösung.
In der Bilderreihe kocht Ayda für mich ein Mittagessen
in ihrem Kindergeschirr.
Leihoma und Leihopa haben Aida ins Herz geschlossen,
sie uns aber offensichtlich auch.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • responsive slider
  • 8
wow slider by WOWSlider.com v8.7

meine Prinzessin

inzwischen lerne ich die ersten Worte in
Farsi von Ayda, ich kann
gar nicht anders

homemade Ayvar

…wollte ich schon immer mal selber machen. Ich habe es in Wien
probiert. Man kauft Spitzpaprika (nur der ist richtig) und
Auberginen. Die Paprika werden unter dem Grill geröstet bis die
Haut schwarz ist, dann häutet man sie. Die Aubergine wird
ebenfalls gegrillt, man entnimmt den Inhalt. Beides wird
püriert mit Olivenöl, Salz und Pfeffer. Essig kann man nehmen,
Knoblauch auch – f e r t i c h
Das Ergebnis wird eingeweckt oder in Twist-off Gläsern
gelagert und schmeckt als Brotaufstrich und zu Cevapcici
(Hundstrümmerl auf wienerisch)

  • Fotor_150545982407465
  • Fotor_150545977768874
  • CIMG2618
  • Fotor_150545999527739
  • CIMG2617
  • Fotor_150545974021588
  • css slider
  • Fotor_150546588191376
wowslideshow by WOWSlider.com v8.7

Erinnerungsfoto


war das die letzte Fahrt der Linie 9 zum Westbahnhof?
Die 2 und 44 bekommen am Reumannplatz neue Gleisbetten
und neue Linienführungen. Der Text der Wiener Linien ist
so kompliziert, dass wir die Beschreibung der neuen
Linienführungen für 9, 44, 2 einfach nicht verstehen.
Ab September sollen die BIMs wieder
ohne Schienenersatzverkehr fahren, dann probier ich es
aus. Es kann sein, das wir nicht mehr mit der 9
direkt zum Westbahnhof fahren können. Hoffentlich doch!

Vorlage BlogPimp / Appelt Mediendesign, angepasst und bebildert von Hans-Peter Thomas

Translate »