❤ ❤ ❤ ….. in memoriam….. ❤ ❤ ❤


❤ ❤ ❤
Hab ich mir heute angehört. Wir waren bei einem Konzert
in 2019 im Metropol dabei, dort begann unsere Liebe zu den
d o n a u w e l l e n ❤ ❤ ❤
In memoriam der Beitrag aus unserem blog 2019 damals mit diesem link ❤ http://hapetho.de/gschwandnergasse/?p=7208

 

…… verzaubert

wir beide haben ihn sehr, sehr gern gehört. Unvergessen
seine Auftritte live mit seiner Xmas Gruppe. In der
Corona Krise hat er ein Konzert ohne Zuschauer für uns
im Konzerthaus gegeben. Es wurde im lifestream auf
Ö1 übertragen. Auch ohne Musik ein magischer Moment
für uns. Hier die Impressionen …….

  • 4
  • 1
  • 12
  • 11
  • 10
  • 13
  • 14
  • 2
  • 3
  • 5
  • 7
  • 6
  • wow slider
  • 8
css slideshow by WOWSlider.com v9.0

Kirche mit Kran

das ist meine Beschäftigung in der Corona Quarantäne:
z u s c h a u e n Ein neuer Dachausbau in der Klopstockgasse
entsteht. Der mobile Kran bringt die Eisenteile auf
das Dach und dort wird fleißig montiert. Schön das dieser
Ausbau nicht die Silhouette zerstört.

neue Nachbarn schon 2020

das Gerippe steht schon. Jeden Tag wächst das Haus.
Sieht gut aus, aber die bessere Aussicht auf den Wienerwald
haben wir. Ich hoffe das bleibt so zu meinen Lebzeiten.

mein stolzer Naturwecker

jeden Morgen und dann ganz besonders beim sonnenbaden erfreut
mich der Vogel.Er hat den zauberhaften Blick zum Wienerwald
ohne Eintrittsgeld zu bezahlen. Da wo mein Schattenriß zu sehen
ist wird meine Tomaten/Gurkenplantage entstehen.

Zirkus Klopstockgasse

statt Flaggen am 1.Mai 2020…….

Scherben bringen Glück

das wird ein guter Jahrgang

im Nachbarbezirk in der Josefstadt hat ein Terrassen-
bewohner 2019 eine Iniative gestartet. Auf den Terrassen
sollten Bewohner Weinreben anbauen. Er wird sie dann
lesen und zu Wein ausbauen. Ich bereite das auch für
Hernals vor und hege und pflege den Weinstock auf der
Terrasse.

Gänseblümchen

hallo meine kleine Terrassenschönheit. Erst war ich gelb,
wie Löwenzahn, jetzt bin ich weiß und eine Pusteblume.

Oida von Aida


Mein r o s a Mundschutz kommtvon der Cafékette Aida.
Die haben ihn aufdem Höhepunkt der Krise online angeboten.
Der Erlös aus dem Verkauf geht zu 100 % an die
Serviererinnen der Cafés, sie hatten am meisten
zu leiden. Die Trinkgelder blieben aus, weil die
Cafés geschlossen werden mußten.
Eine brilliante Idee.
Ich habe mich schlau gemacht wie mnan sie nach dem
Gebrauch sterilisiert, im Backofen 30 Minuten
bei 80 Grad.

Vorlage BlogPimp / Appelt Mediendesign, angepasst und bebildert von Hans-Peter Thomas